Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

IT-Projektleitung (m/w/d) für die Einführung eines GNSS-Positionierungsdienstes (G2/44/2020)

Bewerbungsfrist 20.01.2021
Arbeitsbeginn zum frühestmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn höherer Dienst
Arbeitsort Frankfurt am Main

Sie möchten eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der Geodäsie?
Sie wollen Ihr Fachwissen bei der Entwicklung neuer Ideen aktiv einsetzen?
Sie legen Wert auf ein breites Fortbildungsangebot und flexible Arbeitszeitgestaltung?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Wir stellen Georeferenzdaten und geodätische Bezugssysteme für das Bundesgebiet bereit und entwickeln die dazu notwendigen Technologien.

Im Rahmen des Aufbaus eines Services suchen wir zur Unterstützung unseres Teams im Referat G2 (Satellitennavigation) am Dienstort Frankfurt a.M. zum frühestmöglichen Zeitpunkt und auf 5 Jahre befristet eine IT-Projektleitung (m/w/d) für die Einführung eines GNSS-Positionierungsdienstes.

Anforderungsprofil

  • Wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Master) der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Geoinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in IT-Architekturen, IT-Technologien und in der Softwareentwicklung
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich in fachliche Themen einzuarbeiten
  • Kenntnisse in der Satellitengeodäsie, vor allem auf dem Gebiet der Globalen Satellitennavigationssysteme (GNSS), sind wünschenswert
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Arbeit und Projektentwicklung im Team
  • Kenntnisse moderner Projektmanagementmethoden
  • Eigenverantwortliches und teamorientiertes Handeln, auch in interdisziplinären Teams, werden erwartet
  • Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation, zu konzeptionellem und analytischem Denken sowie Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung sind Grundvoraussetzungen
  • Gute Kommunikationskompetenz und Eigeninitiative sind wichtig
  • Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in der deutschen und englischen Sprache
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland ist erforderlich

Arbeitgeber-Leistungen

  • Eine interessante Tätigkeit innerhalb eines Expertenteams
  • Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe (EG) 14 TVöD (Bund), vorbehaltlich einer endgültigen individuellen Bewertung, sowie die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (z.B. Leistungsprämien)
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Ggf. Umzugskostenvergütung und Leistungen im Bereich der Wohnungsfürsorge

Tätigkeitsprofil

  • Mitarbeit im Projekt „Satellitenpositionierungsdienst“
  • Federführung bei der technischen Einführung eines GNSSPositionierungsdienstes
  • Technische Anforderungsanalyse der einzelnen Prozessschritte und Erstellung von Umsetzungsmaßnahmen
  • Konzeption und der Entwicklung einer zuverlässigen Dienstüberwachung
  • Anpassung und Neuentwicklung automatisierter Verarbeitungsprozesse
  • Konzeption und Implementierung eines Entwicklungs- und Backup-Systems
  • Erstellung der technischen Dokumentation und eines Störungshandbuches
  • Unterstützung der Amtsleitung und der Fachaufsicht
  • Beiträge zur Öffentlichkeitsarbeit

Bewerbungsverfahren

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann richten Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf, lückenloser Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (insbesondere Schul-, Hochschul- und qualifizierten Arbeitszeugnissen in einem PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer G2/44/2020 bis zum 20.01.2021 ausschließlich per E-Mail an die unter Kontakt genannte E-Mail-Adresse.

Besondere Hinweise

Das BKG möchte Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.

Für Ihre weitere Planung können wir Ihnen bereits mitteilen, dass die Vorstellungsgespräche voraussichtlich in der 6./7. Kalenderwoche stattfinden werden.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber (PDF, 217KB).

Ansprechpartner

Frau Zacharias

Adresse

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
Referat Z 1
z.Hd. Frau Zacharias

Richard-Strauss-Allee 11
60598 Frankfurt am Main

Kontakt

Bewerbung beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)