Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

Leitung des Bereiches „Sicherheitsrelevante Aufgaben“ (m/w/d) (G5/31/2020)

Bewerbungsfrist 30.08.2020
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn höherer Dienst
Arbeitsort Bad Kötzting / Wettzell

Sie suchen eine leitende Aufgabe auf einem international vernetzten Observatorium in einer landschaftlich reizvollen Umgebung?
Sie legen Wert auf ein umfassendes Fortbildungsangebot?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir sind das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), eine innovative und technisch orientierte Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Mit dem Geodätischen Observatorium Wettzell (GOW) stellen wir die geodätischen Grundlagen für die präzise Satellitennavigation sowie für Fernerkundungs-Missionen bereit.

Für unseren Standort Bad Kötzting/Wettzell suchen wir zur Verstärkung unseres Teams am geodätischen Observatorium (Referat G5) dauerhaft die Leitung des Bereiches „Sicherheitsrelevante Aufgaben“ (m/w/d).

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Master, Dipl.-Ing., Magister) in einem geeigneten Fachgebiet, bspw. Geodäsie, Informatik, Physik, Elektrotechnik, angewandte Mathematik o. ä.
  • In den Bewerbungsunterlagen nachgewiesene mehrjährige Leitungserfahrung. Die Bereitschaft zur Wahrnehmung eingeschränkter Führungsaufgaben bringen Sie mit.
  • Kenntnisse moderner Projektmanagement-Methoden sowie in der Arbeitsorganisation, Prozessdefinition und im Qualitätsmanagement sind wichtig.
  • Fundierte Kenntnisse in den geodätischen Raumverfahren — vorzugsweise GNSS und/oder der VLBI — sind erwünscht. Programmierkenntnisse sind von Vorteil.
  • Der Nachweis des eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens in Form einer Promotion (Doktorarbeit) ist von Vorteil.
  • Fähigkeit zur Motivation und Anleitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die Bereitschaft zur Festigung und Weiterentwicklung der sozialen Kompetenzen
  • Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation und Flexibilität in der Aufgabenwahrnehmung
  • Kommunikationskompetenz, Belastbarkeit, Eigenständigkeit und Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen und englischen Sprache
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Bereitschaft zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung im Bedarfsfall

Arbeitgeber-Leistungen

  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Arbeitsfeld
  • Eine Bezahlung nach TVöD (Bund) bis in die Entgeltgruppe 14 (entsprechend der von Ihnen nachgewiesenen Qualifikation und der für die Aufgabenausübung geeigneten Berufserfahrung) und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen
  • Umfassende Fortbildungen und Schulungen
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Ggf. Umzugskostenvergütung

Tätigkeitsprofil

Leitung des Bereiches „Sicherheitsrelevante Aufgaben“. Diese Aufgabe umfasst im Wesentlichen:

  • Projektleitung bei der Überführung des GOW in eine kritische Infrastruktur inkl. Beiträge zur Implementierung eines Risikomanagementsystems.
  • Mitwirkung beim Aufbau und der Operationalisierung des Galileo-Satellitensignal-Monitorings unter Nutzung klassifizierter Empfänger und mit Radioteleskopen.
  • Umfassende Koordinationsfunktion: Beobachtungsbetrieb auf dem GOW, internationale Messprogramme z. B. im IVS (International VLBI Service for Geodesy and Astrometry) sowie gemeinsame Aktivitäten mit den Partnerobservatorien AGGO und O’Higgins und Sicherstellung des Galileo-Monitorings.
  • Wissenschaftliche Begleitung und Weiterentwicklungsbeiträge in den Systembereichen Galileo und/oder VLBI mit fachlicher Anleitungsfunktion
  • Leitung der Qualitätssicherung für die kritischen Systembereiche sowie Aufsichtsfunktion hinsichtlich der IT- und Betriebssicherheit.

Bewerbungsverfahren

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann richten Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf, lückenloser Darstellung des Ausbildungs- und beruflichen Werdegangs sowie Zeugniskopien (insbesondere Schul-, Hochschul- und qualifizierten Arbeitszeugnissen in einem PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer G5/31/2020 bis zum 30.08.2020 ausschließlich per E-Mail an die unter Kontakt genannte E-Mail-Adresse.

Besondere Hinweise

Das BKG möchte Frauen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ein Mindestmaß an körperlicher Eignung wird vorausgesetzt.

Für Ihre weitere Planung können wir Ihnen bereits mitteilen, dass die Vorstellungsgespräche voraussichtlich in der 38./39. Kalenderwoche stattfinden werden.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber (PDF, 217KB).

Ansprechpartner

Frau Müller

Adresse

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
Referat Z 1
z.Hd. Frau Müller

Richard-Strauss-Allee 11
60598 Frankfurt am Main

Kontakt

Bewerbung beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)